Skip to main content


 

TERRARIUM KAUFEN

 

Ein Kasten – zahlreiche Möglichkeiten. Wer ein Terrarium kaufen möchte, hat bei der Auswahl die Qual der Wahl. Aber nicht jedes Terrarium ist für alle Tiere geeignet. Es liegt also nahe, vorerst zu klären, welches Tier Einzug in das zu organisierende Objekt erhalten soll, und sich dann an dessen Bedürfnissen zu orientieren.

Im Folgenden wird der Dschungel von Informationen über Material, Größe, Montage und Einrichtung etwas gelichtet. Wenn die Entscheidung über ein bestimmtes Tier noch nicht getroffen wurde, ist auch dies kein Problem; die Einleitung über die in Terrarien lebenden Tieren lässt kaum Raum für offene Fragen.

Viel Vergnügen bei der virtuellen Reise durch die Welt der Terrarien!

 

12345
repiterra-holzterrarium terra-basic-holz-terrarium 51jqlG0pYPL kornnatter-terrarium chamäleon-terrarium
Modell Holz Terrarium Holzterrarium 80x50x50cm Frontbelüftung Reptilien ReptilTerraBasic RepCage 150x60x60, SeitenbelüftungUltraschall NeblerKornnatter TerrariumChamäleon Terrarium
Bewertung
Preis

57,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

109,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

59,90 € 69,47 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

132,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtZu AmazonTestberichtPreis prüfen *TestberichtPreis prüfen *TestberichtZu AmazonTestberichtPreis prüfen *

 

1. Die Materialien

 

Wer ein Terrarium kaufen möchte, für den lohnt sich nicht nur der Blick IN das Terrarium, sondern auch AUF die Kastenform selbst. Die Materialien der auf dem Markt zum Verkauf stehenden Terrarien unterscheiden sich stark durch die Werkstoffe, aus welchen sie bestehen.

Der bekannteste Stoff, aus dem die Terrarien gemacht sind, ist Holz, wie zum Beispiel das „Terrarium für Landschildkröten Schildkröte 150 x 60 x 60 cm Holz Holzterrarium“.

 

Landschildkröten Terrarium

99,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtZu Amazon

 

Holz hat die fabelhafte Eigenschaft, dass es die Wärme gut im Inneren das Terrariums hält und somit die Schaffung und Haltung eines angemessenen Klimas ermöglicht. Außerdem ist es stabil und sieht auch hübsch aus.

 

Natürlich würde ein Bau komplett aus Holz sowohl die Beobachtung des darin lebenden Tieres, als auch das Eindringen von Tageslicht verhindern. Deshalb verzieren häufig Glasscheiben die Front. Meistens dienen sie auch als Zugang zum Terrarium, wie zum Beispiel bei dem „Terrarium Holzterrarium Holz Panorama Reptil Schildkröte Glas Schiebetür 120x80x60cm“.

 

Schildkröten Terrarium

111,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtZu Amazon

 

Aber Glas ist nicht gleich Glas: Float-Glas, welches beispielsweise beim „Holz Terrarium Holzterrarium 150x80x60cm Seitenbelüftet Reptil Schlange Echse / 139,99 €“ Anwendung findet, ist robust gegen kleine Erschütterungen und überzeugt vor allem durch reduzierte Blasen – und Schlierenbildung.

 

Kornnatter Terrarium

119,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtZu Amazon

 

Die Verwendung von Einscheibensicherheitsglas gewährleistet, dass, möchte man ein solches Terrarium kaufen, Brüche durch Schläge oder Stöße der Vergangenheit angehören. Außerdem ist dieses Glas sehr beständig gegenüber Temperaturschwankungen. Unter anderem die Glastüren des „ Terrarium Holzterrarium Frontbelüftung Holz 150 x 60 x 60 cm / 109,90 €“ vertreten diese Eigenschaften durch den Einsatz von Einscheibensicherheitsglas.

 

 

Auch Holz ist nicht gleich Holz. Häufig werden OSB Platten verwendet, die damals den giftigen Stoff Formaldehyd beinhalteten. Möchte man ein Terrarium kaufen, wird daher geraten, auf die Verwendung von formaldehydfreien OSB Platten zu achten, um die Gesundheit des Lieblings nicht zu gefährden. Mit dem Vorteil wirbt unter anderem das „Terrarium: Holzterrarium für Reptilien Seitenbelüftung 120x60x60cm, hochwertiges Terrarium aus OSB Holz, leichte Montage“, aber auch andere Terrarien-Hersteller sind dich dieser Tatsache bewusst und handeln beim Bau ihres Terrariums entsprechend. Allenfalls ist OSB ein einfacher Werkstoff, an welchem einfach und schnell zusätzlich Bohrungen unternommen werden können, um nachträglich individuell an der Inneneinrichtung des Terrariums zu basteln. Wer ein passendes Terrarium kaufen möchte, kann mit der Holzvariante nicht viel falsch machen; Terrarien aus Holz bieten je nach Einrichtung den unterschiedlichsten Amphibien-, Reptilien-, Insekten – und Kleintierarten eine angemessene Umgebung.

Ein weiteres beliebtes Material, das zur Herstellung eines Terrariums verwendet wird, ist Glas. Exo Terra ist eine Marke, die unter anderem durch die Herstellung von Glas-Terrarien auf sich aufmerksam macht. Kombiniert werden diese mit einer Netzgitterabdeckung (meistens oben), um einen Luftzug zu ermöglichen. Wer ein Terrarium kaufen möchte, das aus Glas angefertigt und mit entsprechender Abdeckung versehen ist, wird vor allem Vorteile beim Dekorieren und Säubern feststellen, denn die Netzgitterabdeckung kann leicht abgenommen werden. Außerdem glänzt Exo Terra mit praktischen Einrichtungen an Rück- und Unterseite des Glasterrariums. Verschließbare Kabel-Kanäle für die Anbringung von Wärmesteinen oder Sensoren an der Rückseite und ein erhöhter Boden zum möglichen Einbau einer Substratheizung stellen fabelhafte, vielseitige Möglichkeiten dar, um es dem Bewohner so angenehm wie möglich zu machen. Während farblich zum Terrarium passende Dekorationsstücke zusätzlich erworben können, so ist der naturgetreue Hintergrund inklusive und macht die Glasterrarien von Exo Terra zu multi-dimensionalen Terrarien, die insbesondere für kletternde Reptilien geeignet sind.

Wer ein Terrarium kaufen und sich dabei frei von größtenteils luftdichten Kästen machen möchte, der ist mit dem Kauf eines Gaze Terrariums gut bedient. Aluminium Gaze ist reissfest und, entgegen vermutlichen ersten Bedenken, sehr stabil. Dennoch ist der Aufbau einfach. Der „Zoomed ReptiBreeze Alum Screen Cage“ beispielsweise verwendet dieses Material und wirbt mit einem idealen Lebensraum für Chamäleons, Geckos und andere Reptilien.

 

Chamäleon Terrarium

132,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtPreis prüfen *

 

Preislich liegen Glas- und Holzterrarien etwa auf einer Ebene (meistens zwischen 100 und 200 €). Das Aluminium Gaze Terrarium hebt sich davon ab und ist im Vergleich mit einem Holzterrarium trotz etwas geringerer Größe mehr als doppelt so teuer. Aber es ist ja bekannt, dass Luxus seinen Preis hat.



2. Die Belüftung von Terrarien

 

Insbesondere, um Schimmelbildung im Terrarium zu vermeiden und genügend Sauerstoff für das eingekästelte Tier zur Verfügung zu stellen, ist die Belüftung besonders wichtig. Mit der wohl höchsten Liftzirkulation kann ein Gaze Terrarium dienen. Durch die Verwendung von Aluminium Gaze als Hauptbestandteil des Terrariums gelingt ausreichend Sauerstoff in das Terrarium und findet auch wieder seinen Weg nach draußen. Anders sieht es bei den Vertretern aus Glas und Holz aus. Zwar garantieren sie eine bessere Isolierung, müssen dafür aber konkrete Einrichtungen aufweisen, um die Belüftung zu gewährleisten. Die dafür konstruierten Löcher oder Leisten bestehen meistens aus rostfreiem Edelstahl und sind im Idealfall so kleinlöchrig, dass keine Futtertiere aus dem Terrarium gelangen können, wie bei dem „Terrarium Holzterrarium Frontbelüftung Holz 150 x 60 x 60 cm“.

 

 

Die Belüftungseinrichtungen können an der Front aber auch an den Seiten eingebaut sein, wie es bei dem XXL Terrarium Holzterrarium Eckterrarium 180 x 100 x 100 mit Seitenbelüftung“ der Fall ist. Bei Glasterrarien wird die Belüftung in en meisten Fällen durch die oben angebrachten Netzgitterabdeckungen gewährleistet.

Bevor man sein Terrarium kaufen wird, sollte man sich also Gedanken darüber machen, wo es zukünftig stehen soll, um die geeignete Belüftungsvariante zu wählen.



3. Die passende Größe

 

Ist die Entscheidung über das richtige Material und die Belüftungsart getroffen, kommt eine weitere, äußerst wichtige Entscheidungen auf einen zu. Wer ein Terrarium kaufen möchte, muss zwar nicht selbst den Zollstock anlegen, sollte aber bei der Produktbeschreibung auf die Maße achten. Denn je nach Bewegungsdrang und Größe eines Tieres, muss die zukünftige Behausung unterschiedlich groß oder klein ausfallen. Für Geckos beispielsweise sollte eine Mindestgröße von 60x40x60 keinesfalls unterschritten werden. Bei Schlagen und Nattern orientiert sich die Größe des Terrariums an der Länge des Tieres.

 

Die Faustregel lautet Länge (Länge) x halbe Länge (Breite) x Länge (Tiefe), also bei einer 1,2 m langen Schlange 120x60x120 cm. Auch, wenn Spinnen Einzug in ein Terrarium erhalten sollen, muss auf die Größe des Tieres geachtet werden. Kleine Arten kommen mit 25×25 cm aus, während größere Vertreter 60×40 cm für sich beanspruchen.

 

Möchte man nun ein bestimmtes Terrarium kaufen und stellt fest, dass die Beschreibung nicht die Maße hergibt, die der Familienzuwachs benötigt, muss dies nicht zwangsläufig eine Neuorientierung hinsichtlich der Terrariumauswahl bedeuten. Viele Terrarien werden, unter anderem bei Amazon, in verschiedenen Größen angeboten. Natürlich steigt mit der Größe auch der Preis. Während man sich aber beim Material für die günstigere Variante entscheiden könnte, ohne dem Tier damit grundlegend zu schaden, so dürfen bei der Größe keine Kompromisse gemacht werden. Der verantwortungsvolle Umgang mit einem Tier hat seinen Preis und dessen sollte man sich bewusst sein, wenn man ein Terrarium kaufen möchte.



4. Die Einrichtung

 

Man kann ein Terrarium kaufen und hat dennoch kein Heim geschaffen. Zu einem richtigen Terrarium gehört weitaus mehr als ein Kasten aus Holz oder Glas. Auf die Einrichtung kommt es an. Sie bietet die meisten Möglichkeiten zur individuellen Anpassung an das ausgewählte Tier. Deswegen sollte man sich, bevor man das Terrarium kaufen möchte, schlau machen, ob die Anbringung erforderlicher Einrichtungen möglich ist.

Dazu gehört zum einen, ob und wie viel Licht, bzw. UV-Strahlung ein Tier benötigt. Auf dem Markt gibt es bereits Tageslicht-Lampen, die das Tier ausreichend versorgen, wenn der Werkstoff der Terrariums von sich aus kein oder wenig Licht ins Innere Dringen lässt. Möchte man ein Terrarium kaufen, welches beispielsweise die Beobachtung eines nachtaktiven Leopardgeckos möglich macht, sollte man prüfen, ob die „Zoo Med Terrarienbeleuchtung ReptiSun LED / UVB Aufsatzleuchte“ darin oder darauf angebracht werden kann. Sie simuliert sowohl das Tages- als auch das Mondlicht und ist in verschiedenen Größen verfügbar.

 

Terrarium Beleuchtung

249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtPreis prüfen *

 

Viele Schildkrötenarten, sowie tropische Geckos und Schlangenarten und auch Chamäleons benötigen die Verhältnisse, die jenen in Tropen oder Regenwald entsprechen. Dafür muss die Luftfeuchtigkeit im Terrarium erhöht werden. Hilfe leisten exklusive Luftbefeuchter, wie zum Beispiel die „Namiba Terra 0761 Tropical Rainsystem, Beregnungsanle mit 2 Düsen und Pumpe“. Sie sorgen für feinen Nebel im Terrarium und nehmen dem menschlichen Besitzer damit die Arbeit des manuellen Besprühens ab. Während die „Namiba Terra 0761 Tropical Rainsystem, Beregnungsanle mit 2 Düsen und Pumpe“ nahezu geräuschlos ist und damit weitaus weiter entwickelt als viele ihrer Vorgänger, so wirbt der „Zoo Med RF-10E Repti Fogger Luftbefeuchter – Nebelerzeugung im Terrarium auf Ultraschallbasis“ mit absoluter Geräuschlosigkeit durch die Arbeit auf Ultraschallbasis. Neben der Erhöhung der Luftfeuchtigkeit sorgen jene Erweiterungen auch für schöne Nebeleffekte.

 

Ultraschall Nebler

59,90 € 69,47 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtPreis prüfen *

 



5. Starter Tipps

 

Wer nun zum ersten Mal ein Terrarium kaufen möchte und sich angesichts der Konfrontation mit der Fülle an zu bedenken Informationen intuitiv erst einmal nach etwas „einfacherem“ sehnt, der soll auch auf seine Kosten kommen. Das „Exo Terra PT2654 Habitat Kit Invertebrate“ ist das ideale Set für Einsteiger, denn es beinhaltet zusätzlich zu dem eigentlichen Terrarium die nötigen Dekorationsartikel, welche den Start in das Terrarien-Hobby ermöglichen. Die vergleichsweise geringe Größe von 30x30x30 ermöglicht den Einzug von Anfänger-gerechten Tierarten, wie beispielsweise Vogelspinnen, Gottesanbeterinnen, Stabheuschrecken und Tausendfüßlern.

 

 

Grundsätzlich gilt: Erst das Tier wählen, dann das Terrarium kaufen! Die vielen Entscheidungen, die getroffen werden müssen, mögen vorerst beängstigend wirken, aber wenn man es anders herum betrachtet: wir können froh sein, dass es eine solch große Auswahl gibt, welche die Anpassung an individuelle Ansprüche und damit die Chance auf ein artgerechtes, gesundes Leben erst ermöglicht! Die Zeit, die für die Auseinandersetzung mit dem passenden Terrarium in Anspruch genommen wird, lohnt sich mit Sicherheit, denn was ist sie schon im Vergleich zu der langen Zeit, die unsere Lieblinge anschließend darin verbringen dürfen?

 

 Unser Testsieger:

 

Kornnatter Terrarium

119,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtZu Amazon